Kübelesmarkt

300 Jahre Fischerstechen

„Bätschnass“ oder „furztrocka“ ist auch dieses Jahr wieder die Frage, wenn in Bad Cannstatt die Teilnehmer beim historischen Fischerstechen versuchen, sich gegenseitig mit Lanzen von den Kähnen zu schubsen. Dabei stellen die Stecher Berufsgruppen oder historische Figuren dar. Das Cannstatter Fischerstechen wurde erstmals im Jahre 1717 durchgeführt, feiert also dieses Jahr 300-jähriges Jubiläum und findet noch heute am historischen Ort, dem Mühlgrün zwischen Wilhelmsbrücke und Mühlsteg statt. Im Rahmenprogramm der Drachenbootcup und das Kübelesrennen.
Für Speis und Trank ist gesorgt.